Pressemitteilung vom 09.09.2021: LKR-Wahlplakate beschädigt

Die Liberal-Konservativen Reformer (LKR) klagen in Berlin über massive Beschädigungen und zum Teil über Diebstähle ihrer Wahlplakate.

„Allein in Treptow-Köpenick beziffert sich der Gesamtschaden bei etwa 1.500 Euro“, erklärt Generalsekretär Randy Witte (44). Der Politiker ist sogar direkt betroffen, da er selbst Bundestagskandidat im Bezirk ist.

Auch zahlreiche Themenplakate der LKR sowie die der Abgeordnetenhaus-Kandidatin Judith Burmeister (34) wurden besprüht, überklebt oder zerrissen. Die Sängerin und ehemalige Teilnehmerin von „Deutschland sucht den Superstar“, die in der zweiten Staffel den achten Platz belegte, tritt für die Partei im Wahlkreis 906 (Friedrichshagen) an.

Der Berliner LKR-Spitzenkandidat Carsten Schanz (54) vermutet die linke Szene hinter den Taten. „Wir haben natürlich eine starke Reserve von Plakaten, dennoch werden dieses Verhalten nicht hinnehmen“, so Schanz.

Inzwischen haben die Liberal-Konservativen Strafanzeige gestellt. Der Staatsschutz hat indes die Ermittlungen aufgenommen.

Die Pressemitteilung als PDF

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Wird geladen
×